Steam Greenlight: Ab sofort auch Konzepte und Software erlaubt

von Christine Donath (19. Oktober 2012)

Nach einer Aktualisierung des Online-Dienstes Steam Greenlight ist es nun auch möglich, nicht nur Spiele, sondern auch Software und grobe Konzepte vorzustellen.

Wie aus der englischsprachigen Ankündigung hervorgeht, gibt es aber eine Einschränkung. Stellt ihr Konzepte kostenfrei vor, erhaltet ihr Rückmeldungen der Spielergemeinde. Auch wenn diese sehr positiv ausfallen, garantiert euch das aber noch nicht, dass ein Spiel später auch auf der Vertriebsplattform Steam bereitgestellt wird.

Steam Greenlight ist eine Plattform, auf der Entwickler bisher nur ihre Spiele gegen eine Gebühr von 90 Euro präsentieren konnten. Die Spieler entscheiden dann, welche davon zukünftig auf Steam vertrieben werden sollen. Vor allem unabhängige Entwickler profitieren von diesem System.

Der Erfolg auf Steam scheint Entwickler Valve inspiriert zu haben. Auch auf dem Konsolenmarkt wollen sie nun kräftig mitmischen. Leider befürchten viele Spieler, dass sich dadurch das Erscheinen des lang ersehnten Ego-Shooters Half-Life 3 verzögern könnte.

Kommentare anzeigen
RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News