Fifa 13: Abstriche und Zusätze für Wii U

von Frank Bartsch (23. Oktober 2012)

Hobby-Fußballer, die auf Fifa 13 für Wii U warten, müssen mit einigen Abstrichen rechnen. Dafür nutzen die Entwickler aber die Möglichkeiten des neuen Gamepads.

Fifa 13 für Wii U soll genauso gut aussehen wie die Versionen für PS3 und Xbox 360. Es läuft mit 60 Bildern pro Sekunde. Das Gamepad ermöglicht euch außerdem ein Umschalten in die Ego-Perspektive. So könnt ihr gerade bei Freistößen den Schuss präzise platzieren.

Das Pad lässt Raum für strategische Finesse, denn die Pass- und Spielwege eurer Fußballer lassen sich damit genauer steuern. Laut der englischsprachigen Internetseite eurogamer.net gibt es außerdem den Manager-Modus.

Das Fähigkeiten-System, das an Fifa Street angelehnt ist, gibt es nicht mehr. Auch der sogenannte First-Touch-Control ist weggefallen. Die "Player Impact Engine" fällt kürzer aus, da einige späte Verbesserungen in Sachen Dribbling und Passen nicht mehr übernommen werden konnten.

Der Grund für die Kürzungen ist, dass die Version für Wii U nicht einfach von den anderen Konsolen kopiert werden konnte und die Entwicklungszeit dann einfach nicht mehr genügt hat. Fifa 13 erscheint voraussichtlich zum Verkaufsstart der Wii U am 30. November 2012.

Die kommenden Versionen sollen laut EA allesamt gleiche Inhalte haben. Mehr zu Fifa 13 gibt's im Test von spieletipps.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fifa 13

Fifa-Serie



Fifa-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News