Outlast: Dieser Horrorschleicher erschreckt euch zu Tode

von Christine Donath (06. November 2012)

Mit dem Horrorspiel Outlast setzt Entwickler Red Barrels verstärkt auf Schleichelemente. Die Spielmechanik soll entsprechend darauf ausgelegt sein, nicht gegen die Monster zu kämpfen, sondern vor ihnen wegzulaufen.

Erst kürzlich lieferte ein erweitertes Video neue Details zu Outlast. Ähnlich wie Amnesia - The Dark Descent soll auch Outlast linear sein und zentrale Bereiche mit Rätseln haben, die ihr nach und nach löst.

"Man wird vor allem erforschen und nachdenken müssen, um Lösungen zu finden. Während man das tut, wird man auf Monster treffen, die ihr eigenes Ding durchziehen. Sie sind im Prinzip Hindernisse zwischen der Spielfigur und der Aufgabe, die sie erledigen muss", erklärt Studio-Mitgründer Philipe Morin gegenüber dem englischsprachigen Magazin Eurogamer.

Außerdem soll sich Outlast jedes Mal ein bisschen anders spielen. Die Szenarien sind zwar nicht zufällig erstellt, dennoch wird das Spiel durch unvorhersehbare Elemente erschrecken.

"Wenn man stirbt und wiederkommt, hat sich alles ein bisschen verändert", so Morin. Waffen werden, insofern die Entwickler sie einbauen, rar sein. Ihr sollt euch so wehrlos wie möglich vorkommen. Angst ist das wichtigste Element und Flucht die einzige Möglichkeit, Gegner loszuwerden.

Outlast erscheint voraussichtlich im 3. Quartal 2013 für PC. Laut Red Barrels sollen, wenn möglich, weitere Plattformen folgen. Braucht ihr ein wenig gratis Horrorspaß? Der spieletipps-Blickpunkt 10 kostenlose Horrorspiele - Teil 2 lehrt euch das Fürchten.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Outlast
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News