Google veröffentlicht kostenloses Spiel mit alternativer Realität (Video)

von Christine Donath (16. November 2012)

Der Internetkonzern Google hat heute ein kostenloses Denkspiel namens Ingress für Android-Geräte herausgebracht. Spieler auf der ganzen Welt können die Orts- und Unternehmensdaten von Google nutzen, um Kontrolle über alle Menschen auszuüben. Natürlich nur virtuell.

Google äußerte sich bereits zum Spielprinzip: So funktioniert Ingress nach dem Konzept einer alternativen Realität ("Alternate Reality"), durch das Inhalte des Spiels in die reale Welt projiziert werden.

Spieler besuchen ausgewählte öffentliche Plätze oder Gebäude und sammeln XM. Dies ist eine in Ingress verwendete Energie-Einheit. Diese Energie dient dazu, bestimmte Aktionen auszuführen und Missionen freizuschalten. Je größer und bekannter eure Heimatstadt ist, desto eher finden sich Inhalte.

Es gibt zwei Fraktionen in Ingress. Die Erleuchteten nutzen die Kräfte, die sie im Spiel finden. Der Widerstand kämpft dagegen. Laut Google soll Ingress dazu dienen, die Spieler wieder nach draußen zu locken.

Da auch viele Unternehmen eine Rolle bei den Missionen spielen, dient das ganze Projekt laut Google auch der Werbung. Noch befindet sich Ingress allerdings in der Testphase. Auf der offiziellen, englischsprachigen Internetseite könnt ihr eine Einladung anfordern.

Ingress soll in Zukunft auch auf anderen mobilen Betriebssystemen erscheinen. Ist euch lieber danach zumute, etwas Gutes zu tun? Dann solltet ihr euch das Humble Bundle 4 ansehen, denn da bestimmt ihr, wohin euer Geld fließt.

Falls ihr stattdessen ein Spiel braucht, um etwas Zeit totzuschlagen, seht euch doch einfach unsere Top 10 Zeitfresser für Android an.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Ingress

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News