0x10c: Notch denkt über Abo-Modell für das Weltraumspiel nach

von Maria Melhorn (30. November 2012)

Markus 'Notch' Persson scheint über ein Abo-Modell für sein neues Spiel 0x10c nachzudenken. Damit sollen die Kosten für das Weltraumspiel gedeckt werden.

Notch spricht davon, dass jedes Schiff in 0x10c einen Generator benötigt. Für diesen Generator könnten die Spieler beispielsweise monatliche Gebühren zahlen, um ihr Schiff am Laufen zu halten. Wer das Abo für den Generator abgeschlossen hat, darf nach der Idee von Notch auch andere Spieler auf das Schiff einladen.

Der Erfinder von Minecraft merkt in einem Interview jedoch an, dass die Idee lange nicht in Stein gemeißelt ist. Möglicherweise ist das neue Weltraum-Spiel am Ende also doch kostenlos erhältlich. Denkbar wäre auch, dass es mit einer ganz normalen Abo-Gebühr wie in World of Warcraft daher kommt.

1 von 5

Erste Bilder zu 0x10c

Vor Kurzem kündigte Notch einen Editor für die Raumschiffe in 0x10c an und verschenkte außerdem 1000 Beta-Zugänge zum Weltraum-Abenteuer. Außerdem gewährt Persson den Spielern immer wieder Einblicke in das Spiel. So veröffentlichte er bereits ein Video, das einen zweiten Mitspieler zeigt, sowie eine Demonstration der verwendeten Physik.

Dieses Video zu 0x10c schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

0x10c
The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News