THQ: Es geht wieder aufwärts

von Isabel Wieja (04. Dezember 2012)

Durch ein sogenanntes Humble Bundle sind die Aktien von THQ wieder um rund 40 Prozent gestiegen. Die Spielesammlung feiert bisher 600.000 verkaufte Kopien bei einem Wert von 3,5 Millionen Dollar (rund 2,7 Millionen Euro).

Geschäftsführer Brian Farrell hat für die eigene Sammlung 1.650 Dollar ausgegeben. Der Geschäftsführer von wargames.net (unter Anderem bekannt für World of Tanks) finanzierte 1.600 Dollar. Ein namentlich nicht genannter Spender gab 1.650,01 Dollar für die Sammlung aus, um sich Platz eins in der Liste zu sichern.

THQ verkauft das neue Humble Bundle seit Kurzem für wohltätige Zwecke. Das Paket enthält folgende Spiele:

Humble Bundles enthalten vom Hersteller ausgewählte Spiele, deren Anzahl je nach Bundle variiert. Zudem gibt es genrebezogene Bundles, wie beispielsweise das Humble Indie Bundle. Diese Spielsammlungen könnt ihr für einen beliebig gewählten Preis erwerben.

So könnt ihr beispielsweise beim aktuellen Bundle von THQ für sechs Spiele nur einen Dollar (circa 80 Cent) ausgeben. Wenn ihr allerdings ein Auge auf Saints Row geworfen habt, müsst ihr mindestens 6 Dollar (circa 5 Euro) bezahlen. Bis zum 12. Dezember könnt ihr euch das Humble Bundle von THQ noch zulegen.

THQ steckt seit Anfang 2012 in einer finanziellen Krise. Deswegen musste das Unternehmen starke Sparmaßnahmen einleiten und einige Veröffentlichungen verschieben.

Habt ihr euch das Humble Bundle gekauft? Und wird THQ eurer Meinung nach die Krise überwinden? Schreibt gerne eure Meinung in die Kommentare.

Kommentare anzeigen

Red Faction-Serie



Red Faction-Serie anzeigen

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News