Far Cry 3: Aktualisierung 1.02 für PC erschienen

von Christine Donath (07. Dezember 2012)

Für die PC-Version des Ego-Shooters Far Cry 3 ist die Aktualisierung 1.02 erschienen. Diese bringt hauptsächlich Änderungen sowohl für den Einzel- als auch den Mehrspielermodus mit sich.

Die Änderungen wurden im offiziellen Forujm von Herausgeber Ubisoft bekanntgegeben. Im Einzelspieler-Modus wird folgendes verbessert:

  • Spieler fallen nicht mehr durch die Karte, wenn sie nicht mit dem Ubisoft-Server verbunden sind.
  • Die Menüpunkte "Rangliste betrachten" und "Herausforderung starten" auf der Weltkarte wurden verbessert.
  • verbesserte Stabilität bei Rückkehr zum Desktop
  • Ein Problem mit den Ranglisten wurde behoben.

Aber es gibt auch Verbesserungen im Mehrspieler-Modus:

  • Probleme beim Spielen einer benutzergenerierten Karte mit mehr als acht Spielern wurden behoben.
  • Verbesserte Zusammenführung von Spielern im Mehrspieler- und Kooperations-Modus
  • Die Balance beim Spielen in einer Gruppe wurde verbessert.
  • Fehler im Balance- und Aktualisierungs-System wurden behoben.

Außerdem soll nun der Karteneditor nicht mehr abstürzen, wenn länderspezifische Buchstaben im Namen eines Benutzers vorkommen.

1 von 30

Die Inselidylle von Far Cry 3

Far Cry 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Der spieletipps-Redaktion hat der abgedrehte Ego-Shooter eine Menge Spaß bereitet. Aber vielleicht sind wir alle nur dem Wahnsinn der Insel verfallen ...? Auf den hat sich Onkel Jo in seinem Uffruppe zu Far Cry 3 nur allzu gerne eingelassen.

Voraussichtlich Anfang 2013 erscheint übrigens ein neuer Zusatzinhalt exklusiv für die PS3 und erweitert die Geschichte um zwei weitere Kapitel.

Dieses Video zu Far Cry 3 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Far Cry 3

Far Cry-Serie



Far Cry-Serie anzeigen

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News