Diablo 3: Nur normale Duelle, statt Team-Deathmatch-Modus

von Maria Melhorn (28. Dezember 2012)

Der Spieler-gegen-Spieler-Bereich von Diablo 3 sollte bereits zum Start des Action-Rollenspiels Einzug halten. Erst kürzlich verschob Blizzard den sogenannten PvP-Kampf jedoch auf 2013. Nun verrät der Entwickler in einem ausführlichen Blog-Eintrag die Gründe dafür.

Auf der offiziellen Battle.net-Seite heißt es, dass der sogenannte Team-Deathmatch-Modus noch nicht ausgereift genug ist, um ihn für Diablo 3 zu veröffentlichen.

Laut Blizzard besitze der Modus noch keine zufriedenstellende Spieltiefe. Ohne Ziele und Belohnungen würden sich Spieler recht schnell langweilen. Auch die Balance der Klassen ist noch nicht ausgereift genug.

Der Team-Deathmatch-Modus wird von Blizzard aus den genannten Gründen erst einmal zurückgestellt. Stattdessen wird es in der Aktualisierung 1.0.7 zumindest normale Duelle geben. Dieser Patch soll Anfang des kommenden Jahres veröffentlicht werden. Weitere Informationen sollen in Kürze folgen.

Blizzard deutet im Blog-Eintrag außerdem noch weitere Modi an, die sich nicht nur mit dem Bekämpfen anderer Spieler befassen. Möglicherweise werden auch PvE-Elemente- und Belohnungen integriert.

1 von 34

Was erwartet euch in Diablo 3?

Diablo 3 ist für PC erhältlich. Ob weitere Versionen erscheinen werden, steht noch in den Sternen. Immerhin hat Blizzard bereits intern eine lauffähige Version für eine ungenannte Konsole gebastelt.

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News