Day Z: Entwickler äußert sich zum verpasstem Erscheinungsdatum

von Christine Donath (07. Januar 2013)

Die eigenständige Version von Day Z sollte ursprünglich schon im Dezember erscheinen, doch die Entwickler verpassten den Termin. Eine Weile blieb es still um den Ego-Shooter. Nun endlich nimmt Dean Hall, Erfinder von Day Z, Stellung.

In seiner Stellungnahme im offiziellen Forum von Day Z gibt er zu, sich nach den Vorfällen zu The War Z erst einmal zurückgezogen zu haben. "In der Regel können die Leute die beiden Spiele auseinander halten. Viele können es aber auch nicht und das wurde für mich ziemlich unangenehm. Ich wurde sowohl im realen Leben als auch im Internet mit The War Z in Verbindung gebracht."

Dieses Video zu DayZ schon gesehen?

Day Z sei mehr, als er sich jemals erhofft hatte. Er entschuldigt sich, dass er sein Versprechen nicht einhalten konnte. "Ich hoffe, dass das Endprodukt die ganzen verrückten Vorkomnisse letztes Jahr rechtfertigt. Ich sollte jetzt nicht vorschnell einen Eintrag auf Tumblr oder eine neue Version des Spiels rausbringen. Beides muss vorerst warten."

Ein neues Erscheinungsdatum hat Hall vorsichtshalber noch nicht genannt. Auch zur geplanten Konsolenversion äußerte er sich nicht. Erwartet ihr das eigenständige Day Z schon voller Vorfreude oder spielt ihr lieber The War Z trotz aller Kritik?

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

DayZ
Xbox One: Der Original Controller der Xbox kehrt zurück

Xbox One: Der Original Controller der Xbox kehrt zurück

Er war groß, unhandlich und hat später den Spitznamen "The Duke" erhalten: Der erste Controller für die (...) mehr

Weitere News