GameSkunk: Bald könnt ihr Spiele riechen

von Florian Merz (09. Januar 2013)

Was wäre, wenn es ein Gerät gäbe, das bestimmte Gerüche in einem Videospiel erzeugen kann? Tatsächlich entwickelt derzeit SensoryAcumen ein entsprechendes Gerät, das verschiedene Gerüche erzeugt und an den Spieler ausgibt.

Wie die englischsprachige Seite IGN.com berichtet, führte das Unternehmen während der Technikmesse CES 2013 ein entsprechendes Gerät vor. Bereits 2011 wurde mit GameSkunk ein Gerät für Spieler angekündigt, bei dem explizite Gerüche erzeugt und ausgegeben werden.

Als Beispiel nannte der Hersteller verbrannten Gummi, der zum Beispiel bei Burnout Paradise zu riechen wäre.

Bislang ist ein entsprechendes Gerät jedoch noch nicht veröffentlicht worden. Jedoch gibt es bereits im medizinischen Bereich eine ähnliche Vorrichtung, die durch das Erzeugen bestimmter Gerüche bei der Verarbeitung von posttraumatischem Stress helfen soll.

Was haltet ihr von der Idee, ein Spiel nicht nur zu sehen, sondern auch riechen zu können?

Die Technikmesse CES 2013 läuft vom 8. bis zum 15. Januar in Las Vegas. Erst kürzlich hat Grafikkartenhersteller Nvidia auf der Messe die mobile Plattform "Nvidia Shild" vorgestellt.

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News