GAMER: Dokumentation über das Leben von Spielern gestartet

von Florian Merz (12. Januar 2013)

In der Vergangenheit hat es immer wieder Versuche gegeben, Computer- und Videospieler mit der Kamera zu begleiten. Dabei sind jedoch entweder nur irgendwelche Hetzkampagnen gegen Computer- und Videospiele entstanden oder die digitale Unterhaltung wurde schlichtweg denunziert. Die englischsprachige Doku-Serie GAMER soll das nun ändern.

Hierbei handelt es sich um ein Projekt der Youtube-Gruppe Psycho Crusher Productions, die in einzelnen Episoden verschiedene Spieler bei ihrem täglichen Leben begleitet. Mittlerweile sind bereits zwei Episoden abgedreht auf Youtube hochgeladen.

In der ersten Episode geht es um einen Betreiber zweier großer Prügelspiel-Turniere. Die zweite Episode handelt von dem amerikanischen Spieler Henry, der sein Geld mit dem Verkauf von Währungen für Online-Rollenspiele verdient.

Neben Psycho Crusher Productions haben sich auch die Macher des Films "Indie Game - The Movie" erfolgreich mit der Spielindustrie auseinandergesetzt. Nach der Veröffentlichung des Films soll es in Zukunft ebenfalls als Serie weitergehen. Auch zu Minecraft wurde mittlerweile eine gelungene Dokumentation veröffentlicht.

Kommentare anzeigen
Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News