Aliens - Colonial Marines: Das muss euer PC leisten

von Christine Donath (14. Januar 2013)

Die Systemanforderungen für den kommenden Ego-Shooter Aliens - Colonial Marines sind nun bekannt. Glücklicherweise halten sich diese in einem vernünftigen Rahmen auf.

Die minimalen Systemanforderungen lauten wie folgt:

  • Betriebssystem: Windows XP SP3
  • Prozessor: 2 Gigahertz Intel Dual Core
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte RAM
  • Festplatte: 20 Gigabyte
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce 8500 / ATI Radeon HD 2600 (mindestens 256 MB VRAM)
  • Soundkarte: Kompatibel zu DirectX 9.0c

Wollt ihr dagegen alles aus dem Spiel rauskitzeln, beachtet die empfohlenen Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7
  • Prozessor: 2,3 Gigahertz Intel Quad Core Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte RAM
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX560 / ATI Radeon HD 5850 (mindestens 512 Megabyte VRAM)
  • Soundkarte: Kompatibel zu DirectX 9.0c

Außerdem ist eine einmalige Internetverbindung zur Registrierung des Spiels über Steam erforderlich. Ab heute kann der Ego-Shooter dort vorbestellt werden.

Aliens - Colonial Marines erscheint voraussichtlich am 12. Februar für PC, PS3, Xbox 360 und Wii U. Wenn ihr nicht genug Alien-Horror kriegen könnt, werft ihr am besten einen Blick auf das kommende Actionspiel Dead Space 3. Vor Kurzem erst kündigte Hersteller Electronic Arts eine Dev Team Edition an.

Wenn ihr lieber gegen euresgleichen kämpft, greift ihr am besten zum kostenlosen Shooter Planetside 2. Der hat spieletipps im Test absolut überzeugt. Und falls ihr noch ein wenig Geduld aufbringen könnt, warten in der kommenden Weltraum-Simulation Elite - Dangerous 100 Milliarden Sternensysteme auf euch.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Aliens - Colonial Marines
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News