Metal Gear Rising - Revengeance: Ungeschnitten in Deutschland

von Christine Donath (21. Januar 2013)

Hersteller Konami gab überraschend bekannt, dass das Actionspiel Metal Gear Rising - Revengeance in Deutschland ungeschnitten erscheinen wird. Es erhält eine Altersfreigabe ab 18 Jahren. So einfach akzeptierte die USK das brutale Spiel allerdings nicht. Erst nach zwei gescheiterten Versuchen kam es durch das Prüfungsverfahren.

Kein Wunder, denn wie ihr in unserer Vorschau nachlesen könnt, machen blutige Schwertkämpfe und das Abtrennen von Gliedmaßen einen Großteil der Spielmechanik aus. Das Schleichelement, das Metal Gear Solid und dessen Nachfolger so berühmt gemacht hatte, kehrt laut Entwickler Hideo Kojima erst im nächsten Teil gänzlich zurück.

Martin Schneider, Geschäftsführer der Konami Digital Entertainment GmbH, zeigt sich erleichtert: "Als Anbieter von Unterhaltungssoftware nehmen wir den Jugendschutz sehr ernst, freuen uns aber gleichermaßen, dass wir erwachsenen Konsumenten ein ungeschnittenes Spielerlebnis anbieten können."

Im folgenden Video könnt ihr euch übrigens ein Bild von den Bosskämpfen im Spiel machen. Hier metzelt ihr nicht nur rum, sondern müsst taktisch gegen eure Gegner vorgehen, um eine Chance zu haben.

Metal Gear Rising - Revengeance erscheint voraussichtlich am 21. Februar für PS3 und Xbox 360. Freut ihr euch schon auf den etwas anderen Nachfolger? Und seid ihr von der Entscheidung der USK überrascht?

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Metal Gear Rising - Revengeance

Metal Gear-Serie



Metal Gear-Serie anzeigen

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Metal Gear Rising - Revengeance

Alle Meinungen