Microsoft: Windows-Tablet Surface Pro bald erhältlich

von Michael Orth (24. Januar 2013)

Microsoft hat den Verkaufsstart seines Windows-Tablets Surface Pro für den 9. Februar festgelegt. Damit ist die Surface-Reihe erst einmal komplett - das darunter angesiedelte RT-Modell ist bereits seit Ende 2012 erhältlich.

Die Pro-Version ist eine Art Zwitter aus Tablet und herkömmlichem Laptop. Während im RT-Modell noch typische Mobil-Technik zum Einsatz kommt (ARM-Prozessoren), setzt Microsoft beim Pro auf bewährte Intel-Hardware: Ein Core i5 samt HD-4000-Grafikchip.

Bei gleicher Displaygröße von 10,6 Zoll (rund 25 Zentimeter) besitzt die Pro-Version zudem eine höhere Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Weiterhin sind 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und wahlweise 64 oder 128 Gigabyte Massenspeicher verbaut.

Da auf der ARM-Architektur keine normale Windows-Software läuft, ist das RT-Modell auf das bislang eher spärliche App-Angebot des Microsoft-eigenen Stores angewiesen. Das Pro-Gerät ist technisch jedoch ein herkömmlicher Windows-Rechner, es läuft also theoretisch jede bereits verfügbare Windows-Software.

Zwar werden Microsoft mit seinen Tablets keine großen Spieleambitionen nachgesagt, zumal steht das Gerücht eine speziellen Xbox-Tablets im Raum. Gerade mit dem Pro-Modell setzen sich die Verantwortlichen beim Thema aber zwischen alle Stühle: Zwar kann das Surface Pro potenziell auf eine riesige Spielebibliothek zurückgreifen; die Bedienung ist jedoch Tablet-typisch auf den berührungsempfindlichen Bildschirm ausgelegt.

Die bereits vom RT bekannte, gleichzeitig als Schutz dienende Tastatur schlägt mit immerhin 160 US-Dollar (rund 130 Euro) zu Buche. Besonders spielegeeignet dürfte sie dennoch nicht sein.

Konkurrent Razer ist das Problem bei seinem Edge-Tablet mit entsprechenden Eingabe-Konzepten konsequent angegangen. Allerdings dürften die dort noch höheren Preise ebenfalls nicht zu einer großen Verbreitung führen.

1 von 3

Microsoft Surface

Apropos Preis: Für das 64-Gigabyte-Modell will Microsoft 899 US-Dollar haben (gut 700 Euro), für 128 Gigabyte wird ein Hunderter mehr fällig (knapp 800 Euro). Ob, wann und zu welchen Preisen das Surface Pro auch in Europa zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt.

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News