Klage gegen Valve: Deutsche Verbraucherzentrale ist erneut unzufrieden

von Frank Bartsch (30. Januar 2013)

Erneut geht die oberste deutsche Stelle der Verbraucherzentralen gegen den Videospielhersteller Valve und dessen digitale Distributionsplattform Steam vor. Grund für die aktuelle Klage ist die allgemeine Beschränkung das eigene Nutzerkonto nicht an Dritte weiter verkaufen zu können.

Der deutsche Verbraucherschutz mahnte bereits im vergangenen Jahr Valve ab. Damals seid ihr gezwungen gewesen den geänderten AGB des Online-Dienstes zuzustimmen. Voraussichtlich zum 31. Januar 2013 gibt es diesen Zwang nicht mehr.

Doch wegen gesetzlicher Anpassungen sieht der Verbraucherschutz die Rechte der Spieler dennoch vor allem bei Steam nicht genügend berücksichtigt.

In der aktuellen Klage, die der Verbraucherschutz jetzt am Landgericht Berlin erhebt, steht der Umgang mit gebrauchten Spielen in der Kritik. Zwar könnt ihr über Steam eigene Spiele verkaufen, doch diese sind in der Regel auch an Benutzerkonten gekoppelt.

Entsprechend können die Inhalte bei Dritten nicht durchweg genutzt werden. Eine Übertragung von Benutzerdaten ist nicht vorgesehen. Die Verbraucherzentrale bezeichnet dies als "lebenslange Ehe" mit Valve.

1 von 12

Download-Spiele bei Steam

Prinzipiell soll der Besitzer laut Verbraucherschutz mit erworbenen Eigentum machen können, was er will. Schließlich ist es sein Eigentum. Genau so sieht es auch der Europäische Gerichtshof, der erst im Juli 2012 mit grundsätzlichen Regelungen die Rechte von Verbrauchern stärkte.

Der deutsche Verbraucherschutz stützt sich bei seiner Klage auf diese Stärkung der Rechte. Valve hat sich dazu bislang nicht geäußert. Der Ausgang des Klageprozesses dürfte auch für EA, Ubisoft und Apple von Interesse sein. Denn mit Origin (EA), Uplay (Ubisoft) und dem App-Store (Apple) setzen diese Hersteller auf ähnliche Plattformen und Vorgehensweisen wie Valve.

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News