Minecraft: Notch verdient über 100 Millionen Dollar in einem Jahr

von Maria Melhorn (04. Februar 2013)

Markus "Notch" Persson, der Erfinder von Minecraft, verdiente im Jahr 2012 über 100 Millionen Dollar. Entwickler Mojang fuhr dagegen ganze 240 Millionen Dollar ein. Umgerechnet sind das im vergangenen Jahr 74 Millionen Euro für Markus Persson und 176 Millionen Euro für Mojang.

Vor einigen Jahren kannte niemand Markus Persson. Von sich selbst sagt der Indie-Entwickler, dass er aus einer eher armen Familie kommt. Nun wüsste er nicht, wohin mit dem ganzen Geld.

Laut eigener Aussage möchte Notch seine Familie versorgen, einen Führerschein machen und sich ein Auto leisten. Ansonsten spendet Notch einen Teil seines Vermögens für gute Zwecke. So möchte er Kinderhilfsorganisationen und Förderungen für die Freiheit im Netz unterstützen.

Im Jahr 2012 unterstützte er beispielsweise eine Reform für Software-Patent-Recht mit 250.000 Dollar (rund 183.500 Euro). Seine Dividende in Höhe von drei Millionen Dollar (2,2 Millionen Euro) verteilte er 2012 außerdem an die Mitarbeiter seines Studios Mojang.

1 von 14

Minecraft: Die Dokumentation "Die Geschichte von Mojang"

Minecraft wurde am 25. Dezember 2012 ganze 500.000 Mal verkauft. Wer mehr über den Erfolg von Minecraft erfahren möchte, kann sich die Hintergrundgeschichte in einer verfilmten Dokumentation anschauen. Im Test von Minecraft erfahrt ihr, was spieletipps vom Aufbauspiel hält.

Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Minecraft
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News