Ouya ab Juni im amerikanischen Handel erhältlich

von Isabel Wieja (06. Februar 2013)

Die Android-Konsole Ouya ist ab Juni offiziell in Geschäften und Online-Shops erhältlich.

Laut der englischsprachigen Seite joystiq könnt ihr die Konsole auf den amerikanischen Webseiten von Amazon, Gamestop, Best Buy und Target bereits vorbestellen. Das Gerät inklusive Controller kostet 99,99 Dollar (circa 73,92 Euro), jeder zusätzliche Controller ist für je 49,99 Dollar (ungefähr 37 Euro) zu haben.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Falls ihr euch an dem Kickstarter-Projekt beteiligt habt, erhaltet ihr eure Ouya voraussichtlich bereits im März. Die Lieferungen der Vorbesteller sind für April angesetzt.

Die Ouya ist im Vergleich zu anderen Konsolen sehr klein und nutzt Android als Betriebssystem. Geplant ist, dass Spiele für Ouya kostenlos sind. Zudem soll ein Entwicklungskit für Spiele enthalten sein. Damit könnt ihr theoretisch eure eigenen Spiele entwickeln.

Julie Uhrman, Leiterin des Projekts, äußert sich in einem Interview mit dem Wall Street Journal über den Konkurrenzkampf mit anderen Konsolen. Ziel der Ouya sei nicht, Xbox oder Sony zu schlagen. Vielmehr solle sich die Konsole ihren eigenen Platz auf dem Markt schaffen, Seite an Seite mit den anderen Konsolen.

Ein genauer Erscheinungstermin ist noch nicht bekannt. Im Blickpunkt zur Ouya findet ihr weitere Informationen über die Android-Konsole.

Was meint ihr? Kann der Wunderwürfel mit den großen Konsolen mithalten?

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News