Ouya: Jedes Jahr eine neue Konsole

von Frank Bartsch (07. Februar 2013)

Die über Kickstarter finanzierte Mini-Konsole Ouya könnte es jährlich in einer neuen Auflage geben. Verbunden mit einer Abwärtskompatibiltät soll der Spieler dadurch möglichst viele Vorteile bekommen.

Erst kürzlich gab es die Nachricht, dass Ouya zumindest in den USA im Juni dieses Jahres erscheint. Und jetzt wissen wir auch schon, wann voraussichtlich die nächste und übernächste Generation der Konsole erhältlich sein wird. (ganz ohne Mutmaßungen und Gerüchte, wie bei PS4 und Xbox 720). "Jedes Jahr kommt eine neue Ouya. Es wird eine Ouya 2 und eine Ouya 3 geben", verkündet Ouya-Chefin Julia Uhrmann auf der Entwicklerkonferenz DICE.

"Wir werden schnellere, bessere Prozessoren nutzen und von fallenden Preisen profitieren. Wenn wir mehr als 8 Gigabyte Speicher in unsere Box packen können, werden wir das tun", sagt Uhrmann weiter. In der ersten Version verfügt die Ouya über eine Tegra 3 Quad Core-CPU mit 1,6 Gigahertz.

Doch Uhrmann und ihre Mitstreiter denken an die Spieler: Die Lizenzen für die abwärtskompatiblen Spiele sollen an den Benutzer gebunden und somit auch auf die neue Konsolen-Generationen übertragbar sein.

Kommentare anzeigen
Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News