PS4: Angeblich günstiger als Wii U und Präsentation am 20. Februar

von Christine Donath (08. Februar 2013)

Die PS4 soll laut angesehenen japanischen Zeitungen günstiger als die Wii U sein und tatsächlich am 20. Februar vorgestellt werden.

Laut der japanischen Zeitung Asahi Shimbun sind die Gerüchte um eine Enthüllung der PS4 am 20. Februar wahr. Sollte dem so sein, verzichtet Sony nun doch darauf, Microsoft den Vortritt bei der Präsentation der neuen Konsolengeneration zu lassen.

Auch erste Preisangaben zur PS4 gibt es. So soll Sonys neue Heimkonsole anscheinend für 40.000 Yen auf den Markt kommen. Dies ergibt umgerechnet etwa 315 Euro.

Sollten diese Angaben tatsächlich stimmen, wäre die PS4 günstiger als Nintendos Wii U im Premium-Modell (etwa 330 Euro). Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Sony erneut mehrere Modelle zu unterschiedlichen Preisen anbieten wird.

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei schrieb außerdem, dass die PS4 mit der "Cloud Gaming"-Technologie von Gaikai arbeiten wird, also viele Spiele über externe Server zur Verfügung gestellt werden. Die Konsole soll einen ähnlichen Dienst anbieten wie die Wii U mit dem Miiverse. Also Kommunikation und Austausch mit Freunden während des Spielens möglich machen.

1 von 21

PlayStation 4, Xbox 720 und Co.

Findet ihr die angeblichen Preisvorstellungen von Sony realistisch und glaubt ihr, dass die PS4 tatsächlich günstiger als die Wii U sein könnte? Würdet ihr sie noch kaufen, wenn Sony seine Pläne durchzieht und Gebrauchtspiele blockiert?

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News