Crytek: Umstellung auf "Free to Play"?

von Christine Donath (10. Februar 2013)

Entwickler Crytek möchte innerhalb der nächsten zwei bis fünf Jahre komplett auf ein "Free to Play"-Angebot umsteigen, also online kostenlose Spiele zur Verfügung stellen.

Dies gab Cevat Yerli, Vorsitzender von Crytek, gegenüber dem Magazin Venture Beat an: "Free-to-Play ist für uns eine Kraft, die unsere Wachstums- und Weltherrschaftspläne vorantreibt. Wir haben noch einige traditionelle Konsolentitel, beschäftigen uns aber auch mit kostenlosen Möglichkeiten."

Weiterhin erklärt er: "Vorrangig möchten wir kostenlose AAA-Titel auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen und uns komplett darauf umstellen. Wir werden vom Entwickler zum Dienstleister und bieten unsere Plattform G-Face allen anderen Entwicklern an, die sie brauchen."

G-Face ist Cryteks browserbasierter Mehrspieler-Dienst, der sich derzeit in der Betaphase befindet. Er soll durch plattformunabhängiges Spielen einem breiten Publikum mit unterschiedlichen Interessen bereitstehen. Laut Cevat soll die Entwicklung von Spielen unter der Arbeit an G-Face allerdings nicht leiden.

In Russland und China hat der Entwickler bereits großen Erfolg mit seinem kostenlosen Online-Shooter Warface. Yerli ist davon überzeugt, dass in wenigen Jahren die "Free to Play"-Angebote mit den traditionellen Spielen stark konkurrieren werden.

1 von 35

Der Großstadtdschungel von Crysis 3

Crysis 3, das neueste Spiel von Crytek, erscheint voraussichtlich am 21. Februar für PC, PS3 und Xbox 360. Eine Veröffentlichung auf Wii U ist nicht vorgesehen. Dafür erscheint der Ego-Shooter ungeschnitten in Deutschland. Wer an der offenen Beta teilnimmt, darf sich derzeit auf zwölf Karten in acht verschiedenen Modi austoben.

Dieses Video zu Warface schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Warface
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News