Ouya: Jedes Spiel vor Kauf kostenlos testen

von Christine Donath (13. Februar 2013)

Die Spiele auf der Kickstarter-Konsole Ouya werden ausnahmslos alle ein sogenanntes "Free to Try"-Prinzip mit sich bringen. Somit können alle Spiele kostenlos ausprobiert werden. Doch nicht nur den Kunden soll damit entgegengekommen werden.

Julie Uhrmann, Vorsitzende von Ouya, ist davon überzeugt, dass es auch den Entwicklern nutzt. Diese stünden in der Verantwortung, ein gutes Spiel auf den Markt zu bringen. Eines, das den Spieler schnell fesselt und dazu bringt, Geld und Zeit zu investieren.

Gegenüber dem Magazin GamesIndustry International erklärt sie außerdem: "Das Prinzip sorgt dafür, dass es keine Verwirrung zwischen einem kostenlosen und einem bezahlten App Store gibt. Auch Nachahmer-Spiele, die im Gegensatz zu ihren Vorbildern kostenlos sind, werden unserer Meinung nach deutlich reduziert."

Sie ist davon überzeugt: "Der einfachste Weg, diese Probleme aus der Welt zu schaffen und eine tolle Spielerfahrung zu ermöglichen, ist das 'Free to Try'-Prinzip."

Ouya soll außerdem einen technischen Schutz aufweisen, der Urheberrechtsverletzungen vermeidet. Auch wird gegen Pornografie und schädliche Programme vorgegangen. Die Qualität des Spiels an sich sei aber kein Ausschlusskriterium.

Uhrmann äußerte sich ebenso zu den Plänen, jedes Jahr eine neue Ouya-Konsole auf den Markt zu bringen. So sei natürlich jede neue Version der Ouya abwärtskompatibel zu bereits erschienenen Spielen.

1 von 12

Frische Bilder zu Ouya

Die auf dem Betriebssystem Android basierende Ouya erscheint voraussichtlich im Juni im amerikanischen Handel. Freut ihr euch auch schon auf den kleinen Würfel? Kann er sich eurer Meinung nach neben der Konkurrenz behaupten?

Kommentare anzeigen
Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News