Bioshock Infinite: Ärger wegen Season Pass - Entwickler klären auf

von Maria Melhorn (25. Februar 2013)

Vor wenigen Tagen wurde der Season Pass für Bioshock Infinite angekündigt. Die Spieler reagierten mit barscher Kritik auf dieses Angebot. Das Entwickler-Unternehmen Irrational Games gab bereits bekannt, dass man einige Teile des Spiels wieder entfernt habe. Die Spieler vermuteten nun, dass dies die im Season Pass angebotenen Zusatzinhalte sein könnten. Nun meldet sich Creative Director Ken Levine zu Wort.

Levine äußert sich via Twitter zu den Vorwürfen und gibt an, dass die Arbeiten an den Zusatzinhalten noch nicht mal begonnen haben.

Geplant sind drei Zusatzinhalte, die ihr mit dem Season Pass für etwa 20 Dollar herunterladen könnt. Die drei Zusatzpakete haben definitiv nichts mit den entfernten Inhalten aus dem Spiel zu tun. Diese wurden seiner Aussage nach damals entfernt, weil sie für das Spiel nicht gut genug waren.

Lewine bestätigt außerdem, dass es sich bei den drei Paketen im Season Pass um Einzelspieler-Inhalte handeln wird. Einen nachgereichten Mehrspieler-Modus als kostenpflichtiges Zusatzpaket soll es demzufolge nicht geben.

1 von 8

BioShock Infinite - Neues Cover gefällig?

Falls ihr erfahren wollt, was euch in Bioshock Infinite erwartet, könnt ihr in der Vorschau von spieletipps euren Wissensdurst stillen. Der Shooter erscheint voraussichtlich am 26. März 2013 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

Dieses Video zu Bioshock Infinite schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Bioshock Infinite

Bioshock-Serie


Bioshock-Serie anzeigen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Mit den Diensten EA Access und Origin Access hat Spielhersteller Electronic Arts (EA) zwei Dienste geschaffen, die euch (...) mehr

Weitere News