The Witcher 3 - Wild Hunt: Eis-Giganten und viele weitere Infos

von Florian Merz (01. März 2013)

Mittlerweile zum dritten Mal begibt sich Hexer Geralt von Riva auf eine verwegene und abenteuerliche Reise. Dieses Mal jedoch umfangreicher und gefährlicher als jemals zuvor, laut CD Projekt RED. Wie der Entwickler enthüllt, können sich Spieler und Käufer von The Witcher 3 - Wild Hunt über folgende Inhalte freuen:

  • Man kann den Speicherstand von The Witcher 2 - Assassins of Kings importieren. Das verändert aber nur das Verhalten einiger Spielfiguren.
  • Insgesamt gibt es "36 finale Levelabschnitte" der Welt und 3 Epiloge, von denen jeder über eine Stunde lang ist.
  • Man kann die Welt via Pferd und Boot bereisen. Pferde können gekauft, Boote geliehen werden.
  • Geralt ist agiler als jemals zuvor und ist in der Lage zu klettern und zu springen.
  • Die Welt besteht aus drei verschiedenen Arealen : Novigrad, Skellige Islands und dem Wasteland.
  • Die Welt ist lebendiger als jemals zuvor: wilde Tiere, Monster. Geralt kann Jagd auf die verschiedenen Monster und Tiere machen und ihre Kadaver anschließend ausweiden.
  • Die Geschichte beinhaltet eine Spieldauer von 40 bis 50 Stunden . Zudem warten zahlreiche Quests auf den Spieler.
  • Es gibt eine Schnellreisefunktion.
  • Die Hauptgeschichte ist komplett vertont und mit Zwischensequenzen ausgestattet.
  • Jede Spielfigur besitzt ihre ganz persönliche Routine. Zudem melden sie Geralt, wenn dieser etwas Böses tut. Zivilisten können nicht verletzt werden.
  • Geralt besitzt einen speziellen Jagdmodus, mit dem es ihm ein Leichtes ist, die Fährte eines Tieres oder Monsters zu verfolgen.
  • Das Spiel besitzt ein ähnliches Kampfsystem wie das VATS von Fallout 3 .
  • Der Tag/Nacht-Zyklus beeinflusst das Spiel. Einige Orte sind nur zu bestimmten Tageszeiten erreichbar.
  • KEINE Quick-Time-Events (Reaktionstests).
  • Das höchste zu erreichende Level ist 60. Der Spieler kann zahlreiche Spezialisierung freischalten.
  • Geralt kann stärkeren Einfluss auf seine Umgebung nehmen.
  • Erfahrungspunkte werden nur beim Abschließen von Aufgaben verteilt. Monster- und Gegner töten bringt nur Geld und andere Gegenstände.
  • Monster haben ihre eigenen Bereiche, in denen sie sich aufhalten.
  • Zwei unterschiedliche Oberflächen (Interface) sind in Planung - eine für PC und eine für die Konsole.
  • Geralt kämpft gegen Eis-Giganten .
  • Mini-Spiele sind in Witcher 3 - Wild Hunt vorhanden.
  • Geralt zahlt unterschiedliche Preise in verschiedenen Regionen.

The Witcher 3 - Wild Hunt soll bereits im kommenden Jahr für den PC und die nächste Konsolengeneration erscheinen. Entwickler CD Projekt RED hat sich für einen komplett neuen Weg für Geralt entschieden, weil das Studio Bethesdas Skyrim zu langweilig findet. Zudem besitzt das Spiel eine größere Welt als Skyrim.

1 von 30

The Witcher 2 auf der Xbox 360

Wenn das Mal keine Kampfansage ist. Was meint ihr? Sieht The Witcher 3 - Wild Hunt einen Stich gegen Bethesdas The Elder Scrolls 5 - Skyrim ?

Dieses Video zu Witcher 3 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Witcher 3 - Wild Hunt

Letzte Inhalte zum Spiel

The Witcher-Serie



The Witcher-Serie anzeigen

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Meinungen - The Witcher 3 - Wild Hunt

Bernout
98

Alle Meinungen