"Miesestes Unternehmen in den USA": Gewinnt EA die Wahl erneut?

von Frank Bartsch (22. März 2013)

Electronic Arts und Apple haben neben anderen amerikanischen Unternehmen die Chance auf einen zweifelhaften Titel. Sie stehen zur Wahl als schlechtestes Unternehmen in den Vereinigten Staaten. EA hatte die Wahl bereits 2012 "gewonnen".

Das amerikanische Verbraucherportal The Consumerist führt unter seinen Lesern aktuell eine Umfrage durch, welches Unternehmen denn das schlechteste in den USA sei. Kriterien sind Arbeitsbedingungen, Umweltschutz und vor allem der Umgang mit den Konsumenten. Neben Electronic Arts stehen noch Facebook, Apple, Microsoft und auch Google zur Wahl.

1 von 30

Bürgermeister spielen im Sim City des Jahres 2013

In mehreren Runden treten jeweils zwei Nominierte gegeneinander an. Wer die meisten Stimmen erhält kommt in die nächste Runde, bis ein "Gewinner" fest steht.

Nach dem Start-Desaster um Sim City hat EA die ersten Runden 2013 jeweils klar für sich entschieden. Übrigens hat erst vor Kurzem Geschäftsführer John Riccitiello seinen Rücktritt bei EA verkündet.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News