Xbox 720: Diskussion um permanente Internetverbindung nur Spaß?

von Christine Donath (06. April 2013)

Adam Orth, Kreativ-Chef bei den Microsoft Studios, äußerte sich vor Kurzem über die angebliche Notwendigkeit einer permanenten Internetverbindung auf der Xbox 720.

So schrieb er auf Twitter: "Ich verstehe das Drama um eine permanente Internetverbindung nicht. Jedes Gerät ist heutzutage immer online. Das ist nunmal die Welt, in der wir leben."

Er beendete seine Nachricht mit dem sogenannten Hashtag (auf deutsch "Rautezeichen") "Deal with it" ("Kommt damit klar"). Kurz darauf entbrannte augenscheinlich eine hitzige Diskussion zwischen ihm und Manveer Heir, einem Entwickler bei BioWare. Dieser erinnerte Orth unter anderem an den verpatzten Start von Sim City aufgrund von massiven Server-Problemen.

In Wahrheit aber sind die beiden gute Freunde und haben wohl nur rumgealbert. Heir sagte: "Das ist nur das tägliche Hin und Her bei uns. Wir entschuldigen uns bei allen, die wir beleidigt haben sollten. Ich habe ihn nur veräppelt."

1 von 21

PlayStation 4, Xbox 720 und Co.

Noch ist allerdings nichts sicher. Erst vor Kurzem verdichteten sich die Gerüchte um Installationszwang und permanente Internetverbindung auf der Xbox 720 sogar.

Ein mysteriöser Zähler deutet auf eine Präsentation der Xbox 720 auf der diesjährigen Spielemesse E3 im Juni hin. Vielleicht kommt dann ja die Wahrheit ans Licht.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News