Xbox 720: Microsoft entschuldigt sich für Twitter-Alberei

von Frank Bartsch (08. April 2013)

Vor Kurzem sorgte eine Twitter-Diskussion zwischen Adam Orth, Kreativ-Chef bei Microsoft, und BioWare-Entwickler Manveer Heir für Aufregung. Thema ist eine mögliche permanente Internetverbindung der Xbox 720 gewesen. Microsoft setzt nun nach und entschuldigt sich für etwaige Missverständnisse.

"Wir entschuldigen uns für die unangebrachten Kommentare eines Mitarbeiters auf Twitter. Diese Person ist kein Sprecher von Microsoft und seine persönliche Ansicht spiegelt nicht den kundenfokussierten Zugang unserer Produkte wider oder wie wir direkt mit unseren loyalen Kunden kommunizieren würden."

"Es tut uns leid, falls diese Aussagen jemanden verletzt haben. Wir haben bislang keinerlei Ankündigungen über die Ausrichtung unserer kommenden Produkte getätigt und werden dieses Thema nicht weiter kommentieren", so die offizielle Entschuldigung via der englischsprachigen Seite majornelson.com.

1 von 21

PlayStation 4, Xbox 720 und Co.

Die besagte Twitter-Diskussion entpuppte sich als eine Alberei zwischen Orth und Heir. Doch viele Spieler regten sich darüber auf, denn offensichtlich spielten die Akteure mit der Besorgnis der Kunden. Nicht nur die Schwierigkeiten mit Sim City im Zusammenhang mit Server-Problemen zeigen, dass eine permanente Internetverbindung wenig beliebt ist.

Kommentare anzeigen
Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News