Wahr oder falsch? #34: Madden verflucht Football-Spieler

von David Dieckmann (13. April 2013)

Die Football-Serie Madden NFL ist in den Vereinigten Staaten genauso populär wie Fifa in Europa. EA Sports, Herausgeber beider Serien, hat bei ersterer allerdings offenbar böse Geister beschworen. Athleten, die EA auf die Hülle des Spiels druckt, haben künftig meist eine besonders schlechte Saison. Sei es durch Verletzungen, Skandale oder Pech. Kenner sprechen daher vom "Madden-Fluch".

Bis einschließlich Madden NFL 98 schmückt der namensgebende Trainer John Madden die Hüllen der Spiele. Erst mit Madden NFL 99 kommt zum ersten Mal ein Spieler auf die Packung: Garrisson Hearst von den San Francisco 49ers. Der zieht sich kurze Zeit später einen Wadenbeinbruch zu und spielt fast zwei Jahre kein American Football mehr.

Barry Sanders und Dorsey Levens teilen sich das Packungsbild des Nachfolgers Madden NFL 2000. Kurz danach hört Sanders überraschen auf, American Football zu spielen. Levens dagegen ereilt eine schwere Knieverletzung. Derartige Fälle ziehen sich durch die restliche Geschichte von Madden NFL. Zu den skurrilsten Fällen zählen folgende:

Jahr Spieler (Mannschaft) Schicksal
-------- -------------------------------- --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
2004 Michael Vick (Atlanta Falcons) Erleidet Beinverletzung und fällt lange aus; wird später aus der Liga geworfen, weil herauskommt, dass er Hundekämpfe veranstaltet
2005 Ray Lewis (Baltimore Ravens) damals bester Defensivspieler schafft es eine ganze Saison lang kein einziges Mal, einen Ball abzufangen ("Interception"); bricht sich außerdem die Hand
2011 Drew Brees (New Orleans Saints) Seine Mannschaft ist die erste in der NFL-Geschichte, die in den Playoffs der Saison gegen eine Mannschaft mit nur sieben Siegen und neun Niederlagen verliert
2012 Peyton Hillis (Cleveland Browns) erleidet mehrere Verletzungen und halbiert seine statistische Leistung in der kommenden Saison

Ob der "Madden-Fluch" nun wirklich von übersinnlicher Natur ist, kann natürlich niemand beweisen oder widerlegen. Fakt ist jedoch, dass ihr tatsächlich an jedem Titel-Spieler der Madden-Spiele einen solchen Fall festmachen könnt. Allerdings solltet ihr auch bedenken, dass American Football eine harte Sportart ist und Verletzungen nunmal an der Tagesordnung sind.

Ein Spieler, der sich für die Hülle eines Spiels qualifiziert, ist zu diesem Zeitpunkt auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Dass es irgendwann mal bergab geht, ist da selbstverständlich. Zudem sind viele der Profisportler abergläubisch. So könnte es auch sein, dass sie ihre schlechten Leistungen nach einem Hüllen-Auftritt selbst zu verantworten haben. Eben weil sie sich einreden, dass es nun schließlich schlecht laufen muss. Mit Gewissheit kann es dennoch niemand sagen.

Was meint ihr? Ist der Madden-Fluch wirklich eine böse Hexerei? Oder dichten sich hier einige Leute etwas zusammen?

Lust auf mehr "Wahr oder falsch"?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Madden NFL 12

Madden NFL-Serie



Madden NFL-Serie anzeigen

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News