Stinky Footboard: Fußsteuerung für den PC kommt (Video)

von Alexander Wenzel (06. Mai 2013)

Warum beim Zocken die Füße hochlegen, wenn ihr sie auch zum Spielen verwenden könnt? So in etwa dürften wohl die Erfinder des Stinky Footboard gedacht haben.

Die unscheinbare Fußablage Stinky Footboard enthält vier Klickschalter, die ähnlich wie das Steuerkreuz auf einem Controller funktionieren - nur dass ihr sie mit den Füßen statt den Fingern betätigt.

Ganz neu ist die Idee freilich nicht. Für eingefleischte Simulationsspieler gehört eine ordentliche Pedalerie seit Jahren zur Grundausstattung. Nur dass die Hebel in diesem Genre eher zum Gasgeben, Bremsen oder zur Bedienung der Flugzeugruder verwendet werden.

Das Stinky Footboard bietet dagegen eine digitale Richtungssteuerung mit vier Sensoren und acht Schaltwegen. Damit soll es sich vorzüglich eignen, um etwa die Spielfigur in einem Ego-Shooter durch die Landschaft zu bewegen, indem ihr das Fußbrett in die jeweilige Richtung drückt.

Das folgende Video zeigt, wie das Stinky Footboard in der Praxis funktioniert.

Obwohl die Idee auf den ersten Blick reichlich abgedreht klingt, fanden sich genügend Interessenten, um das Projekt bei Kickstarter zu finanzieren.

Knapp 80.000 Dollar (rund 60.000 Euro) konnten die Entwickler über die öffentliche Finanzierungsplattform einsammeln. Voraussichtlich noch in diesem Jahr kommt das Stinky Footboard für rund 100 Dollar (76 Euro) auf den Markt.

Derzeit funktioniert die Fußsteuerung nur am PC, es sind aber Treiber für den Mac geplant. Auch PlayStation 3 und Xbox 360 wollen die Macher bei genügend Interesse unterstützen.

Kommentare anzeigen
Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News