Watch Dogs: Kaspersky Lab berät Entwickler

von Maximilian John (13. Mai 2013)

Das Programmierstudio für Sicherheitsoftware Kaspersky Lab berät Ubisoft, um das Hacken in Watch Dogs möglichst authentisch zu gestalten.

Zu dieser Zusammenarbeit äußerte sich der Produzent Dominic Guay gegenüber der englischsprachigen Webseite joystiq.com wie folgt:

"Das sind richtige Experten wenn es ums Hacken geht. Wir haben ihnen unsere Entwürfe geschickt und nach Rückmeldlung gefragt. Es ist interessant, was zurück kam. Manchmal sagten sie 'Ja, das ist möglich, aber ändert das Wort' und manchmal 'So wird das nicht funktionieren.'"

Die Möglichkeit Geräte zu hacken soll in Watch Dogs kein Minispiel, sondern ein wichtiges Spielelement sein. Das ist nicht verwunderlich, so zeigten erste Präsentationen des Spiels Hacken als Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Spielen mit einer offenen Welt, wie etwa Grand Theft Auto 5. Letzteres erscheint im September. Ein starker Konkurrent, wie schon spieletipps Traileranalyse zeigt.

1 von 54

Die Welt von Watch Dogs

Bei Kaspersky Lab handelt es sich um eine der führen Programmierstudios im Bereich der Sicherheitssoftware. Außerhalb von Fachkreisen ist die Firma vor allem für ihr Antiviren-Programm Kaspersky Anti-Virus bekannt.

Watch Dogs erscheint voraussichtlich am 21. November für PC, PS4, PS3, Xbox 360 und Wii U. Gerüchten zufolge befindet sich auch eine Version für die neue Xbox in Arbeit. Genaueres wisst ihr frühstens bei der Vorstellung der Konsole am 21. Mai. Einen ersten Eindruck vom Spiel erhaltet ihr in unserem Vorschau-Artikel.

Dieses Video zu Watch Dogs schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Watch Dogs
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News