Battlefield auf dem iPad? EA entwickelt Mobilversion der Frostbite-Technologie

von Malte Eichelbaum (16. Mai 2013)

Electroinc Arts entwickelt eine Mobilversion der Frostbite-Engine. Eine Engine ist das Fundament eines Spiels und dient den Entwicklern als Werkzeug. Die jüngste Auflage, Frostbite 3, sorgt in Battlefield 4 unter anderem für natürlichere Gesichter und Animationen, verbesserte Beleuchtung sowie ein umfangreiches Zerstörungssystem.

Nun wird bekannt, dass Electronic Arts die Frostbite-Technik nicht nur für PC, PS3 und Xbox 360 sowie für die kommende Konsolengeneration (abgesehen von Wii U) umsetzen will, sondern auch an einer Ausführung für tragbare Geräte arbeitet.

Welche Systeme das genau betrifft, ist noch unbekannt. Auf der Internetseite zu Frostbite ist die Rede von "allen wichtigen Mobilplattformen". Nach unserem Verständnis sollten dazu mindestens iOS (iPhone, iPad) und Android zählen. Vorstellbar wären auch Versionen für Windows Mobile, PS Vita und Nintendo 3DS.

1 von 45

Battlefield 4: So schaut's aus

Neben Battlefield 4, das im Herbst 2013 auf den Markt kommen soll, treibt die Frostbite-Technik auch Mass Effect, Dragon Age und das neue Command & Conquer an. Vielleicht dürfen wir uns also auf iPad-Ableger all dieser Spiele freuen.

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News