Curiosity: Gewinner und Preis des mobilen Spiel-Experiments steht fest

von Frank Bartsch (27. Mai 2013)

Der Brite Bryan Henderson ist der Gewinner des mobilen Spiel-Experiments Curiosity. Entwickler Peter Molyneux verrät in einem neuen Video, woraus der geheimnisvolle Gewinn von Curiosity besteht.

Wie das englischsprachige Magazin Digitalspy berichtet, wird Henderson die Rolle des Gottes aller Spieler in der kommenden Simulation Godus übernehmen. Laut Molyneux wird Henderson über die Regeln und Spielbedingungen mitentscheiden können. Darüber hinaus wird Henderson am Erlös von Godus beteiligt. Er erhält pro verkauftem Spiel einen gewissen Geldbetrag auf sein Konto überwiesen.

Im mobilen Spiel Curiosity konntet ihr auf iOS- und Android-Geräte einen Würfel bearbeiten und euch weltweit mit anderen Spielern bis zum Mittelpunkt des Kubus vorarbeiten. Molyneux mutige Ansage: Wer die Mitte zuerst erreicht, gewinnt in Curiosity einen Preis, der das Leben verändert.

Nach 150 Tagen ist der Brite Bryan Henderson nun der Gewinner des Experiments.

Molyneux versucht mit Godus das Genre der Göttersimulation neu zu erfinden. Im vergangenen Jahr ist das Projekt erfolgreich per Kickstarter in die Produktion gestartet. Wann das Kickstarter-Projekt Godus für PC und mobile Geräte fertig gestellt ist steht noch nicht fest.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Curiosity
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News