Battlefield 4: Keine Mod-Unterstützung auf PC

von Christian Binder (15. Juni 2013)

Die PC-Version von Battlefield 4 wird keine von Spielern erstellten Inhalte und Modifikationen (Mods) unterstützen. Das bestätigt Karl-Magnus Troedsson, Geschäftsführer bei Entwickler Dice, auf der Spielemesse E3.

Laut Troedsson sind Mods schon lange ein sehr heiß diskutiertes und interessantes Thema im Bezug auf die Serie Battlefield. Auch wenn die Entwickler gerne Mods in ihren Spielen sehen würden, werden diese beim kommenden Battlefield 4 nicht unterstützt.

Dice will sicherstellen, dass alle nötigen Werkzeuge (zum Beispiel Karten-Editoren) den hohen Standards der Reihe entsprechen. Zusätzlich müssen die Verantwortlichen erst entscheiden, in wie weit Spieler an der Spieltechnik Frostbite herumschrauben dürfen.

Für die Zukunft der Serie sei die Unterstützung von Modifikationen jedoch ein wichtiger Punkt, den Entwickler Dice weiterhin in die Planungen mit einbeziehe.

1 von 45

Battlefield 4: So schaut's aus

Battlefield 4 erscheint voraussichtlich am 29. Oktober für PC, PS3 und Xbox 360. Versionen für PS4 und Xbox One befinden sich ebenfalls in Entwicklung. Zwar ohne Mods, aber mit dem beliebten Commander-Modus.

Was der Commander-Modus zu bieten hat, erfahrt ihr in der Vorschau von der Spielemesse E3 ("Battlefield 4: Die Rückkehr des Commander-Modus").

Die E3 fand vom 11. bis 13. Juni in Los Angeles statt. Alle Infos zur Spielemesse findet ihr kompakt zusammengefasst im Übersichtsartikel:

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News