Eine Xbox im Büro? Microsoft preist Konsole als Arbeitsgerät an

von Rüdiger Steidle (14. Juli 2013)

Eine Xbox im Büro? Microsoft preist Konsole als Arbeitsgerät anEine Xbox im Büro? Microsoft preist Konsole als Arbeitsgerät an

Microsofts Xbox-Entwickler Marques Lyons bewirbt die kommende Xbox One im Firmenblog als "lohnende Investition für kleine Unternehmen".

Seine Argumente: Die Konsole sei dank Skype-Integration ideal für Videokonferenzen, ein brauchbares Präsentationsgerät, das etwa Powerpoint-Folien drahtlos auf Tablet-Computer übertragen könne und biete obendrein via Skydrive Zugriff auf online gespeicherte Medien.

Außerdem, so Lyons, könne man mit Xbox One über den Internet Explorer sogar mit Internet-Anwendungen wie den Microsoft Office Web Apps arbeiten. Man müsse dafür nur eine drahtlose Tastatur und Maus anschließen - offensichtlich wird die Xbox One derartige Eingabegeräte unterstützen. Weitere Apps fürs Büro seien denkbar, glaubt Lyons.

Spieletipps meint: Es stimmt zwar, dass die Xbox One mehr als nur eine Spielemaschine ist. Doch beherrscht sie keine fürs Büro relevanten Funktionen, die ein vergleichbar teurer (500 Euro) Windows-PC nicht ebenfalls bietet.

Nachdem Microsoft bei bisherigen Präsentationen der Xbox One immer wieder die Multimediafähigkeiten der Konsole betont hat (Fernsehen, Chats, Gerätesteuerung), stellt sich langsam die Frage, wann denn zur Abwechslung mal wieder die Spiele in den Fokus rücken.

Was meint ihr: Könntet ihr euren Chef überzeugen, eine Xbox One fürs Büro anzuschaffen? Natürlich ausschließlich für dienstliche Anwendungen ... Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Kommentare anzeigen
Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Obwohl sich der kleine Indie-Entwickler Supergiant Games mit qualitativ hochwertigen und insbesondere innovativen Spiel (...) mehr

Weitere News