Gerücht: Rüstet Microsoft die Xbox One vor Veröffentlichung auf?

von Rüdiger Steidle (16. Juli 2013)

Gerücht: Rüstet Microsoft die Xbox One vor Veröffentlichung auf?Gerücht: Rüstet Microsoft die Xbox One vor Veröffentlichung auf?

Angeblich überarbeiten Microsofts Ingenieure die Xbox One vor ihrer Veröffentlichung im November, um mehr Leistung aus den Komponenten herauszuholen.

So sollen die Entwickler den Takt der Grafikeinheit beschleunigen und eventuell sogar den Hauptspeicher ausbauen.

Die Speichererweiterung von 8 auf 12 Gigabyte stuft der Informant selbst als unwahrscheinlich ein. Das Gerücht beruht darauf, dass die aktuellen Entwicklersysteme für die Xbox One, die Microsoft Spieleprogrammierern zur Verfügung stellt, mit 12 Gigabyte Hauptspeicher ausgerüstet sind.

An der Geschwindigkeitsverbesserung der Grafikeinheit könnte dagegen durchaus etwas dran sein. Das zumindest berichtet die (allerdings notorisch unzuverlässige) Website Examiner.com unter Berufung auf anonyme Quellen. Reagiert Microsoft damit auf den nominell etwas flotteren Chip der Playstation 4?

Als sicher gilt indessen, dass Microsoft nach wie vor Vorschläge und Kritik von Spieleentwicklern zur Technik der Xbox One sammelt und diese bis zur letzten Sekunde vor Produktionsstart in die Technik einfließen lässt.

Was es sonst noch zum Wettbewerb zwischen Xbox One und PS4 zu wissen gibt, lest ihr im Blickpunkt nach.

Kommentare anzeigen
Pro Evolution Soccer 2018: Start der Open Beta auf Xbox One und PS4

Pro Evolution Soccer 2018: Start der Open Beta auf Xbox One und PS4

Der neueste Ableger der „Pro Evolution Soccer“-Reihe erscheint voraussichtlich am 12. September. Wer vorher (...) mehr

Weitere News