Ouya: Eine Million Dollar für neue Spiele

von Rüdiger Steidle (22. Juli 2013)

Ouya: Eine Million Dollar für neue SpieleOuya: Eine Million Dollar für neue Spiele

Der Herstelller der Android-Konsole Ouya stellt eine Million Dollar (etwa 760.000 Euro) für neue Spiele bereit.

Wenn ein Entwickler es schafft, auf der Finanzierungsplattform Kickstarter mindestens 50.000 Dollar für sein Projekt zu sammeln, verdoppeln die Ouya-Macher den erreichten Betrag - bis maximal 250.000 Dollar.

Es gibt allerdings zwei Bedingungen: Das Angebot gilt erstens nur für Entwickler aus den USA oder Großbritannien und zweitens müssen die unterstützten Spiele mindestens sechs Monate exklusiv für die Ouya verfügbar sein, bevor sie auf andere Systeme portiert werden dürfen.

Mit dem "Free the Games"-Programm will der Ouya-Hersteller das Spieleangebot für die Android-Konsole erweitern. Zwar können Ouya-Besitzer auf eine große Auswahl an Android-Spielen zurückgreifen, aber exklusive Titel, die auch die Eigenheiten der Konsole wie das Gamepad unterstützen, sind aktuell noch Mangelware.

Auch die Ouya-Macher selbst hatten ihr Projekt seinerzeit erfolgreich über Kickstarter finanziert und insgesamt rund achteinhalb Millionen Dollar eingenommen.

Die Konsole ist seit Juni 2013 verfügbar und kostet 99 Dollar (rund 75 Euro).

Mehr Infos zum Thema Ouya findet ihr in folgenden Artikeln:

Tags: Ouya  

Kommentare anzeigen
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News