Aus der Forschung: Videospiele mit lebendigen Einzellern entwickelt (Video)

von Frank Bartsch (22. Juli 2013)

Aus der Forschung: Videospiele mit lebendigen Einzellern entwickelt (Video)Aus der Forschung: Videospiele mit lebendigen Einzellern entwickelt (Video)

Zu Forschungszwecken haben Wissenschaftler der amerikanischen Stanford Universität verschiedene Videospiele entwickelt, die mit lebendigen Einzellern funktionieren.

Die Forscher lenken die Einzeller via dosierter Elektro-Stöße durch die Level. Es gibt bereits mehrere verschiedene Parcours für die kleinen Lebewesen, die an Spiele-Klassiker wie zum Beispiel Pong oder Pac Man erinnern.

Die Spiele sollen Studenten die Grundlagen von Biomedizin und Biotechnologie vermitteln.

Ziemlich skurril, aber auch beeindruckend. Was meint ihr zu dem Projekt?

Fraglich ist, wie die internationale Tierschutzorganisation PETA darauf reagieren wird. Die Tierschützer haben bereits Nintendos Super Mario und die Pokémon stark kritisiert.

Kommentare anzeigen
Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News