PS4: PS Vita nur bei spezieller Programmierung als Controller nutzbar

von Frank Bartsch (29. Juli 2013)

PS4: PS Vita nur bei spezieller Programmierung als Controller nutzbarPS4: PS Vita nur bei spezieller Programmierung als Controller nutzbar

Sonys PS Vita funktioniert nicht generell als Eingabegerät für die PS4. Entwickler müssen diese Funktion beim Entstehungsprozess eines Spiels berücksichtigen.

Shuhei Yoshida, Sonys Oberhaupt der Worldwide Studios, hat dies via Twitter bekannt gegeben. Bislang war nicht klar, ob die PS Vita grundsätzlich als Controller der PS4 fungieren kann. "Normal nicht", antwortet Yoshida auf eine Twitter-Anfrage. "Wenn es allerdings eine entsprechende Programmierung gibt, dann funktioniert jedoch das Zusammenspiel."

Das sogenannte "Remote-Play", also das Zocken von "PS Vita"-Spielen auf einem Großbildschirm, ist davon nicht beeinflusst.

PS4 und PS Vita sollen darüber hinaus öfter miteinander agieren können. So wird es möglich sein Speicherstände zwischen beiden Plattformen auszutauschen und PS3-Spiele auf der PS4 streamen zu können.

1 von 49

Infos, Gerüchte und Bilder zur PS4

Die PS4 kommt voraussichtlich Ende diesen Jahres auf den Markt. Vor Kurzem ist ein erstes Bundle aufgetaucht, das es zum Start der PS4 geben könnte.

Kommentare anzeigen
Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Nintendos Chef Tatsumi Kimishima hat gestanden, dass die Verkäufe des Smartphone-Spiels Super Mario Run klar hinte (...) mehr

Weitere News