Neue Geforce-Treiber: Vorsicht vor PC-Abstürzen

von Rüdiger Steidle (13. August 2013)

Neue Geforce-Treiber: Vorsicht vor PC-AbstürzenNeue Geforce-Treiber: Vorsicht vor PC-Abstürzen

Mit Nvidias jüngsten Grafikkartentreibern der Version 320 scheint es Schwierigkeiten zu geben: Eine beträchtliche Anzahl an Nutzern meldet im offiziellen Geforce-Forum, dass sich ihr Rechner seit der Installation regelmäßig "aufhängt" und neu gestartet werden muss.

Das Problem scheint ausschließlich unter den 64-Bit-Versionen von Windows 7 und Windows 8 aufzutreten, aber alle aktuellen Geforce-Modelle zu betreffen. Es gibt Berichte über langsame Videodarstellung, Bildausfälle und Abstürze.

1 von 4

Nvidias 700er-Serie

Die Ursache scheint nach ersten Nachforschungen ein sogenanntes Speicherloch in den Treiberversionen 320.49 WHQL und 320.14 WHQL zu sein: Der Speicherbedarf des Programms wächst immer weiter an, bis der Hauptspeicher des Rechners überfüllt ist.

Falls euer Rechner ebenfalls betroffen ist, gibt es zwei Lösungsansätze. Der einfachste: Den Treiber deinstallieren und manuell eine ältere Variante aufspielen, beispielsweise die Version 314.22 WHQL. Die Installationsdateien findet ihr bei Nvidia.

Kleines Problem: Diese Version unterstützt die neue 700er-Serie der Geforce-Grafikkarten noch nicht offiziell. Das lässt sich aber umgehen, indem ihr die INF-Datei des Treibers gegen eine editierte Variante austauscht.

Für den zweiten Lösungsansatz editiert ihr die Windows Registry. Wie das geht, wird im Geforce-Forum beschreiben. Dazu würden wir euch allerdings nur raten, wenn ihr euch wirklich gut mit Windows auskennt und wisst, wie man mit der Registry umgeht.

Habt ihr ebenfalls Probleme mit den neuen Nvidia-Treibern? Dann lasst es uns wissen. Vielleicht können euch ja auch andere Leser in den Kommentaren weiterhelfen.

Kommentare anzeigen
Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News