Stirbt Games for Windows Live endgültig?

von Rüdiger Steidle (20. August 2013)

Stirbt Games for Windows Live endgültig?Stirbt Games for Windows Live endgültig?

Microsoft könnte den Spieledienst Games for Windows Live ganz einstellen. Das deutet zumindest eine zunächst veröffentlichte und später wieder zurückgezogene Nachricht zu Microsofts "Free to Play"-Strategiespiel Age of Empires Online an.

Der amerikanischen Spieleseite Polygon zufolge lautete die Meldung: "Games for Windows Live läuft am 1. Juli 2014 aus. Ihr könnt Age of Empires Online (...) bis zum 1. Juli 2014 genießen, wenn die Server abgeschaltet werden."

Auch wenn der entsprechende Eintrag inzwischen wieder gelöscht wurde, ist eine Einstellung von Games for Windows Live nicht unwahrscheinlich.

Erst kürzlich hatte Microsoft angekündigt, den dazugehörigen Internet-Laden am 22. August 2013 zu schließen, über den Spiele von Microsoft und anderen Firmen erhältlich sind.

Eine Reihe von Entwicklern hat bereits bereits bekannt gegeben, Games for Windows Live nicht mehr zu unterstützen. So soll Batman - Arkham Origins stattdessen Steam verwenden und die PC-Version von Ultra Street Fighter 4 verzichtet ebenfalls auf GFWL.

Ob Microsoft das komplette Programm Games for Windows begräbt oder an einer Alternative für PC-Spieler arbeitet, ist derzeit noch unklar.

Kommentare anzeigen
gamescom 2017: Die Wahlkampfarena ab 10.30 Uhr im Livestream

gamescom 2017: Die Wahlkampfarena ab 10.30 Uhr im Livestream

Mit der bevorstehenden Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September wird zum ersten Mal die gerade laufende gamesc (...) mehr

Weitere News