Electronic Arts: Wir veröffentlichen keine Offline-Spiele mehr

von Rüdiger Steidle (25. August 2013)

Electronic Arts: Wir veröffentlichen keine Offline-Spiele mehrElectronic Arts: Wir veröffentlichen keine Offline-Spiele mehr

Laut Geschäftsführer Peter Moore bringt Electronic Arts keine Spiele mehr ohne Online-Komponente auf den Markt.

Im Rahmen der Gamescom-Messe in Köln plauderte Moore mit dem amerikanischen Elektronikmagazin Engadget über den aktuellen Stand und die Zukunft des Konzerns.

Moore zufolge stellen die Playstation 4 und die Xbox One derzeit die wichtigsten Plattformen für Electronic Arts dar. "Wir konzentrieren uns auf die Konsolen der kommenden Generation."

Und weiter: "Direkt danach folgt der Mobilmarkt. iOS und Android haben für uns enorm an Bedeutung gewonnen."

Auf die Frage, ob Electronic Arts entsprechend auch die Android-Konsolen Ouya oder Nvidia Shield unterstützen wolle, reagierte Moore zurückhaltend: "Wir beobachten sie. Wenn sie sich durchsetzen - gerne. Derzeit haben wir aber keine entsprechenden Pläne."

Ähnlich sieht es mit der 3D-Brille Oculus Rift aus: "Ich finde das Gerät ausgesprochen interessant, aber wir werden abwarten, wie gut es bei den Endkunden ankommt."

Weiterhin äußerte sich Moore zu den Themen "Free 2 Play" (wird immer wichtiger), Electronic Arts' Spieledienst Origin (wächst kontinuierlich) und den auf der Messe vorgestellten Spielen Titanfall und Fifa 14 .

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Command & Conquer

Command & Conquer-Serie



Command & Conquer-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News