Battlefield 4: Das gab es auf der Gamescom von Obliteration zu sehen

von Joachim Hesse (27. August 2013)

Die Spielemesse Gamescom 2013 ist vorüber, 340.000 Besucher haben sich laut Veranstalter durch die Hallen gedrückt. Nur die wenigsten davon dürften die Chance bekommen haben, Battlefield 4 zu spielen. Es gab Wartezeiten von bis zu sechs Stunden. Macht nichts, holt euch jetzt und hier zumindest einen frischen Eindruck vom Spiel!

Euer Onkel Jo hatte die Möglichkeit, sich im Mehrspieler-Spielmodus "Obliteration" schon einmal in einer PC-Schlacht von 16 gegen 16 Leuten den virtuellen Hintern versohlen zu lassen. Schön auch, dass nahezu jeder beim ersten Einsatz auf dem Boden aufgeschlagen ist, weil nur die wenigsten mit der Leertaste den Fallschirm geöffnet haben.

Fazit nach 15 Minuten Netzwerk-Krieg: "Es sieht fantastisch aus und hebt die Tugenden von Battlefield 3 auf eine neue Stufe. Ohne Training seht ihr aber kein Land."

Neben Dauerkonkurrent Call of Duty kommen allerdings auch neue Mehrspieler-Schwergewichte wie Destiny oder Titanfall hinzu. Bleibt ihr Battlefield treu oder spielt ihr auch die Alternativen an?

Battlefield 4 erscheint für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 voraussichtlich am 29. Oktober 2013. Versionen für PS4 und Xbox One folgen. Wenn ihr mehr über das Spiel erfahren wollt, lest unseren aktuellen Frontbericht "Battlefield 4: So rockt der Mehrspieler-Modus".

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News