Apple stellt iPhone 5C und iPhone 5S vor, Fingerabdrucksensor kommt zum Einsatz

von Rüdiger Steidle (11. September 2013)

Apple stellt iPhone 5C und iPhone 5S vor, Fingerabdrucksensor kommt zum EinsatzApple stellt iPhone 5C und iPhone 5S vor, Fingerabdrucksensor kommt zum Einsatz

Apple hat gleich zwei neue iPhones vorgestellt: das farbenfrohe iPhone 5C und das neue Spitzenmodell iPhone 5S.

Das iPhone 5C verfügt weitgehend über die gleiche technische Ausstattung wie das ältere iPhone 5, das mit der Einführung der neuen Varianten vom Markt verschwinden wird. Das 5C besitzt aber eine verbesserte Frontkamera sowie einen überarbeiteten LTE-Chip, der nun auch mit Vodafones Datennetz kompatibel sein soll.

1 von 9

iPhone 5C und 5S

Die augenscheinlichste Neuerung des iPhone 5C betrifft das Gehäuse. Das besteht jetzt aus Kunststoff, fällt etwas runder aus als beim Vorgänger und ist Grün, Blau, Gelb, Pink und Weiß verfügbar - das alte iPhone 5 gab es nur in Schwarz und Weiß.

Wem das noch nicht bunt genug ist, der kann das iPhone 5C mit Hüllen in fünf komplementären Tönen aufwerten, etwa Grün und Pink.

Das iPhone 5C ist voraussichtlich ab dem 20. September für 599 Euro (16 Gigabyte Speicher), respektive 699 Euro (32 Gigabyte Speicher) ohne Vertrag verfügbar. Vorbestellungen sind ab sofort im Apple-Shop möglich. Das erhoffte Billig-iPhone ist das 5C damit keineswegs geworden - eher ein luxuriöses Mode-Accessoire.

Das ebenfalls ab 20. September erhältliche iPhone 5S fällt mit 699 Euro (16 Gigabyte) bis 899 Euro (64 Gigabyte) noch kostspieliger aus.

Dafür hat es allerdings auch modernere Technik an Bord. Darunter einen 64-Bit-Prozessor, der in etwa doppelt so schnell rechnen soll wie der des iPhone 5. Spieler dürfen von noch aufwendigerer Grafik und besseren Physikeffekte ausgehen.

Die rückseitige 8-Megapixel-Kamera besitzt einen vergrößerten Sensor, einen besseren Blitz für natürlichere Farben und kann nun auch Zeitlupenvideos in HD-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufzeichnen - das schaffen noch nicht einmal die meisten "echten" Kompaktkameras.

Als nette Dreingabe ist der integrierte Fingerabdrucksensor zu betrachten, über den ihr das in Grau, Silber und Gold erhältliche iPhone 5S mit einem kurzen Druck auf den Home-Button entsperren oder euch beim Einkaufen in iTunes anmelden könnt.

Gleichzeitig mit den neuen iPhone-Modellen will Apple die siebte Ausgabe des Betriebssystems iOS veröffentlichen. Das führt neben zahlreichen neuen Funktionen auch eine optisch überarbeitete Benutzeroberfläche ein, die das inzwischen doch etwas angestaubt wirkende alte iOS-Gesicht ablöst.

Zu den neuen Funktionen zählen beispielsweise überarbeitete Fotoanwendungen, ein flotterer Internet-Browser (Safari) und neue Sprachpakete für Apples virtuelle Assistentin Siri.

Die finale Version von iOS 7 erscheint voraussichtlich am 20. September und lässt sich auch auf älteren Smartphones, MP3-Spielern und Tablets von Apple einsetzen (ab iPhone 4, iPad 2 und iPod Touch 5).

Das iPhone 4S (8 Gigabyte) bleibt in einer überarbeiteten Fassung übrigens weiterhin im Programm und soll je nach Vertragsmodell für einen Euro, in den USA sogar für 0 Dollar zu haben sein.

Abschließend die wichtigsten Ausstattungsmerkmale der beiden neuen iPhones im Überblick:

iPhone 5S

  • Chips: A7 (64 Bit) CPU, M7 Coprozessor
  • Massenspeicher: 16 bis 64 Gigabyte, nicht erweiterbar
  • Hauptspeicher: keine offizielle Angabe
  • Bildschirm: 10,16 Zentimeter Diagonale, 1.136 x 640 Pixel Auflösung, 500 Candela/Quadratmeter Leuchtkraft
  • Kamera: 8 Megapixel mit Doppelblitz, Autofokus, Videoaufzeichnung (volle HD-Auflösung), Zeitlupen-, Serien- und Panoramamodus
  • Batterielaufzeit: bis zu 250 Stunden Bereitschaft, bis zu 10 Stunden Sprechzeit
  • Dimensionen und Gewicht: 123,8 x 58,6 x 7,6 Millimeter, 112 Gramm
  • Mobilfunk: je nach Modell LTE, UMTS mit HSPA+, Edge, GSM
  • Datenfunk: 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Weitere Ausstattungsmerkmale: AGPS, digitaler Kompass, Fingerabdrucksensor. Frontkamera (1,2 Megapixel), Sprachassistent Siri, Nano-SIM-Einschub, Lightning-Anschluss, Beschleunigungs-, Annäherungs- und Umgebungslichtsensor
  • Preis: ab 699 Euro (ohne Vertrag)

iPhone 5C

  • Chips: A6 (32 Bit)
  • Massenspeicher: 16 bis 32 Gigabyte, nicht erweiterbar
  • Hauptspeicher: keine offizielle Angabe
  • Bildschirm: 10,16 Zentimeter Diagonale, 1.136 x 640 Pixel Auflösung, 500 Candela/Quadratmeter Leuchtkraft
  • Kamera: 8 Megapixel mit LED-Blitz, Autofokus, Videoaufzeichnung (volle HD-Auflösung), Panoramamodus
  • Batterielaufzeit: bis zu 250 Stunden Bereitschaft, bis zu 10 Stunden Sprechzeit
  • Dimensionen und Gewicht: 124,4 x 59,2 x 8,97 Millimeter, 132 Gramm
  • Mobilfunk: je nach Modell LTE, UMTS mit HSPA+, Edge, GSM
  • Datenfunk: 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Weitere Ausstattungsmerkmale: AGPS, digitaler Kompass, Frontkamera (1,2 Megapixel), Sprachassistent Siri, Nano-SIM-Einschub, Lightning-Anschluss, Beschleunigungs-, Annäherungs- und Umgebungslichtsensor
  • Preis: ab 599 Euro (ohne Vertrag)

Wenn ihr wissen wollt, ob ihr euch eher ein Android- oder ein Apple-Handy kaufen sollt, dann werft doch mal einen Blick in den großen Systemvergleich zwischen iOS und Android.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News