GTA 5 bricht Rekorde: 800 Millionen Dollar Umsatz innerhalb von 24 Stunden

von Alexander Wenzel (19. September 2013)

GTA 5 bricht Rekorde: 800 Millionen Dollar Umsatz innerhalb von 24 StundenGTA 5 bricht Rekorde: 800 Millionen Dollar Umsatz innerhalb von 24 Stunden

Grand Theft Auto 5 verkaufte sich innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung häufiger als jedes Spiel zuvor. Rockstar hat am ersten Tag rund 800 Millionen Dollar (etwa 590 Millionen Euro) mit dem Actionspiel eingenommen.

Laut der englischsprachigen Seite Gamesindustry bricht GTA 5 damit den Rekord, den bislang Call of Duty - Black Ops 2 gehalten hat. Der Ego-Shooter bescherte dem Hersteller Activision am ersten Verkaufstag circa 500 Millionen Dollar (etwa 370 Millionen Euro).

Dieses Video zu GTA 5 schon gesehen?

GTA 5 könnte in Kürze bereits den nächsten Rekord knacken, den bisher Black Ops 2 hält. Denn der Ego-Shooter spülte Activision binnen von 15 Tagen rund eine Milliarde Dollar in die Kasse.

Bislang ist GTA 5 lediglich für PS3 und Xbox 360 erhältlich. In der jüngeren Vergangenheit sind jedoch Hinweise für eine PC- und PS4-Fassung von GTA 5 aufgetaucht.

Wie es mit der Serie weitergeht ist bislang ungewiss. Dan Houser lies in einem Interview jedoch durchblicken, dass GTA 5 das letzte große Spiel von Rockstar sein könnte.

Was zu den überdurchschnittlich positiven Wertungen von GTA 5 führt, erfahrt ihr im Test ("GTA 5: Rockstar übertrifft sich mal wieder selbst").

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Grand Theft Auto 5

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News