Nintendo: Firmen-Legende Hiroshi Yamauchi ist tot

von Christian  Lamprecht (20. September 2013)

Nintendo: Firmen-Legende Hiroshi Yamauchi ist totNintendo: Firmen-Legende Hiroshi Yamauchi ist tot

Der Nintendo-Pionier Hiroshi Yamauchi ist gestern im Alter von 85 Jahren an einer Lungenentzündung verstorben. Als Präsident führte Yamauchi das Unternehmen mehr als 50 Jahre und machte Nintendo mit Erfolgsprodukten wie dem Gameboy oder der "Super Mario"-Reihe zu einer der wichtigsten Firmen der Branche.

Yamauchi, der Ur-Enkel des Nintendo-Gründers, leitete den Konzern von 1949 bis 2002 und bewältigte in seiner langen Amtszeit einige Krisen. Unter seiner Führung stieg Nintendo von einem kleinen Kartenhersteller zu einem der führenden Unternehmen der Videospiel-Industrie auf.

Nachdem Yamauchi im Jahr 2002 den Chefposten für seinen Nachfolger Satoru Iwata räumte, blieb er Nintendo als Berater und einer der wichtigsten Aktionäre bis zuletzt treu.

1 von 30

Super Mario - eine kurze Geschichte in Bildern

Mit Hiroshi Yamauchi verliert Nintendo einen genialen Kopf. An Stillstand ist bei den Japanern aber trotzdem nicht zu denken. Den neuen 2DS konnte Onkel Jo schon unter die Lupe nehmen.

Welchen Eindruck Pokémon X für den 3DS auf spieletipps macht, erfahrt ihr in der Vorschau ("Pokemon X & Y: Generation 6 wird legendär").

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News