Teezeit: Totkranken Kindern mit iOS-App helfen

von Frank Bartsch (25. Oktober 2013)

Teezeit: Totkranken Kindern mit iOS-App helfenTeezeit: Totkranken Kindern mit iOS-App helfen

Mit dem mobilen Spiel Teezeit könnt ihr euch auf iPhone und iPad nicht nur unterhaltsam die Zeit vertreiben. Wenn ihr die App herunterladet tut ihr außerdem etwas Gutes.

"Ihr Kind ist unheilbar krank" - Diesen oder einen ähnlichen Satz hören etwa 4.500 Eltern in ganz Deutschland. Jedes Jahr. Solch eine Nachricht stellt nicht nur das Leben des Kindes, sondern dessen ganzes Umfeld auf eine harte Probe. Kinderhospizen versuchen mit ihrer Arbeit die betroffenen Familien zu unterstützen.

Solche Einrichtungen sind allerdings auch auf Spenden angewiesen. Das deutsche Entwicklungsstudio Mimimi Productions hat sich mit den Initiativen Gaming-Aid e.V. und Choice e.V. zusammengetan, um für deutsche Kinderhospizen Geld zu sammeln. Daraus ist das iOS-Spiel Teezeit entstanden, das ihr ab sofort im App Store von Apple für 0,89 Euro herunterladen könnt.

In dem Endlosspiel ist es eure Aufgabe die ultimative Tee-Zeremonie abzuhalten. Ihr begleitet den Prozess vom Pflücken der Teeblätter bis zum Kochen der Teebeutel.

Mimimi Productions verzichtet auf die Einnahmen aus Teezeit und spendet diese in vollem Umfang an die Kinderhospizen der Hospiz Stuttgart und der Kinderhospiz Sternenzelt Mainfranken e.V.

Wer noch weiteres Futter für sein iOS-Gerät sucht, kann sich den Artikel "Top 10 iPhone - Folge 024: Von Real Racing 3 bis Angry Birds" ansehen. Dort findet ihr die zehn besten Spiele der vergangenen Wochen.

Hersteller Apple hat übrigens erst kürzlich das iPad Air vorgestellt, die kommende iPad-Generation.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Teezeit

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News