Oculus Rift auch für Android-Geräte in Arbeit; keine Pläne für iOS

von Frank Bartsch (30. Oktober 2013)

Oculus Rift auch für Android-Geräte in Arbeit; keine Pläne für iOSOculus Rift auch für Android-Geräte in Arbeit; keine Pläne für iOS

Die virtuelle Realität hält mit der Spielebrille Oculus Rift künftig auch auf mobilen Geräten Einzug. Die Verantwortlichen verkünden jedoch, dass Oculus lediglich auf Android-Geräten zur Anwendung kommt. Apples iOS wird nicht bedient.

Wie die englischsprachige Seite Venturebeat berichtet, plant Hersteller Oculus VR die Android-Version von Oculus Rift nahezu simultan mit der PC-Version auf den Markt zu bringen. Der Verkaufsstart beginnt voraussichtlich irgendwann 2014. Im Idealfall soll es Oculus Rift kostenfrei für die Spieler geben, wenn es nach den Entwicklern der Brille geht.

Die Android-Version von Oculus Rift soll entsprechend leichter sein und auf den Prozessor des jeweiligen Tablet oder Smartphone abgestimmt zugreifen. Bilder des mobilen Oculus Rift gibt es bislang noch nicht. Die Verantwortlichen befinden sich scheinbar auch noch in der Konzeptionsphase für das Gerät. "Wir sind noch etwas skeptisch, wie die virtuelle Realität durch solch kleinen Gerätschaften wirkt", erklärt Geschäftsführer Brendan Iribe.

Iribe könnte sich außerdem vorstellen, dass Oculus Rift auch für das heimische Fernsehen geeignet ist. Konkrete Pläne gibt es dafür nicht.

Durch die Möglichkeiten von Oculus Rift bekommt ihr das Gefühl vermittelt, euch mitten im Spiel zu befinden. Das vielversprechende Gruselspiel The Forest bietet unterstützt beispielsweise auch Oculus Rift - Schockmomente sollen damit garantiert sein.

Kommentare anzeigen
Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News