Wahr oder falsch? #61: "Kinder des Zorns" in World of Warcraft

von Dennis ter Horst (02. November 2013)

Wahr oder falsch? #61: "Kinder des Zorns" in World of WarcraftWahr oder falsch? #61: "Kinder des Zorns" in World of Warcraft

World of Warcraft. Jeder kennt es, jeder hat es sehr wahrscheinlich schon einmal gespielt oder wenigstens ausprobiert. Das Online-Rollenspiel aus dem Hause Blizzard gilt mit mehr als 12 Millionen Abonnenten als das erfolgreichste überhaupt. Und bei so vielen Spielern und einer riesigen Masse an Spielinhalten, bleibt der ein oder andere Mythos nicht aus.

Dieses Mal geht es bei "Wahr oder falsch?" um die sechs unheimlichen Kinder von Goldhain. Genauer gesagt verschlägt es uns zum Wald von Elwynn, der sich in der Nähe der Allianz befindet. Dort leben die sechs Kinder Dana, Jose, Aaron, Cameron, Lisa und John, auch bekannt als die "Goldhain-Kinder".

Diese sechs kleinen Racker könnt ihr angeblich jeden Tag zwischen sieben und acht Uhr morgens dort antreffen. Denn jeden Tag laufen sie stets den gleichen Weg ab. Dieser beginnt beim Haus am Kristallsee, erstreckt sich anschließend über Sturmwind nach Goldhain, danach zum Nordhainta und schließlich wieder zurück zum Haus am Kristallsee. Ihr denkt vielleicht, dass die sechs Freunde eine kleine Tradition für sich selbst ins Leben gerufen haben? Achtung, jetzt kommt der gruselige Teil.

Immer wieder, während die Kinder unterwegs sind, bleiben sie auf einmal stehen und bilden zusammen ein Pentagramm. Dabei stellen sich die Kinder auch immer an die gleiche Ecke des Pentagramms. Und dieses Symbol bilden sie nicht nur einmal.

Ist das Quatsch oder gibt es die Goldhain-Kinder wirklich? Ja, es gibt sie. Und der Mythos wird noch eine Ecke unheimlicher.

1 von 30

Boss-Kämpfe in World of Warcraft

Wenn die Kinder am Ende schließlich wieder im Haus am Kristallsee angekommen sind, passiert etwas fast schon Paranormales: Die Hintergrundmusik ändert sich und wirkt düster und unheimlich. Die Kinder stehen sich dabei jeweils zu zweit gegenüber.

Danach ertönt zudem der Satz "Der Tod naht.", die englische Fassung lautet "You will die". Dabei soll es sich angeblich um die Stimme von C'Thun handeln, welcher mal ein "Alter Gott" war.

Darüber hinaus sollen die Kinder eine Anspielung auf Stephen Kings Kurzgeschichte "Children of the Corn" sein. Diese wurde übrigens unter dem Namen "Kinder des Zorns" verfilmt.

Doch damit sind wir noch nicht am Ende. Wenn ihr die Nummern der Anfangsbuchstaben der Kindernamen im Alphabet summiert und anschließend durch sechs teilt, erhaltet ihr das Ergebnis 6,66. Diese entspricht der Zahl des Antichristen.

Eine weitere Anspielung ist das Haus am Kristallsee, welches auch in dem Horror-Film "Freitag der 13." von 1980 vorkommt. Dort passieren mehrere brutale Morde.

Weshalb Blizzard dieses seltsame Schauspiel in sein Online-Rollenspiel eingebaut hat, ist nicht bekannt. Wir können aber behaupten, dass dieser Mythos mit zu den unheimlichsten gehört.

Weitere Episoden von "Wahr oder falsch?" findet ihr hier:

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

World of Warcraft

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News