PlayStation 4: Massenandrang zum Verkaufsstart, Frau in Trier verletzt

von Christian  Lamprecht (29. November 2013)

Ab sofort steht die PlayStation 4 hierzulande in den Händlerregalen. Nachdem auch schon zum Verkaufsstart der PS4 in Nordamerika ein großer Andrang herrschte, konnten sich auch die deutschen Technik-Läden auf einen umsatzreichen Tag einstellen. In Trier nahm der Besuch im Einkaufszentrum für eine Frau ein böses Ende.

Bei dem Versuch, für ihren Sohn eine Konsole zu erwerben, wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Kundin eines Einkaufszentrums wurde von einem Ellenbogen getroffen, stürzte in ein Regal und trug eine Rippenprellung davon.

Einige PlayStation-Anhänger hatten mehrere Stunden in der Kälte ausgeharrt, um zum Verkaufsstart noch eine Konsole zu ergattern. Nachdem die Ladenbesitzer die Türen geöffneten hatten, strömten die Menschenmassen in die Geschäfte. Dabei brach in einer Kaufhof-Filliale sogar die Glastür zusammen.

In Innsbruck hat ein YouTube-Nutzer den PS4-Verkaufsstart mit seiner Kamera festgehalten:

Auch in Schorndorf konnten die Spieler es wohl kaum erwarten, endlich einen ersten virtuellen Ausflug mit der PlayStation 4 zu erleben:

Auch in weiteren Filialen nimmt der Andrang von potentiellen PS4-Käufern erschreckende Ausmaße an:

Im Blickpunkt erfahrt ihr alles, was ihr zur PS4 wissen müsst.

Aufgrund einer potenziellen Sicherheitslücke sollten PSN-Nutzer übrigens Augen und Ohren offen halten.

Kommentare anzeigen
The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News