Battlefield 4: Spiele fehlerfrei auf den Markt zu bringen laut Entwickler kaum möglich

von Linus Hild (30. November 2013)

In einem Interview redet Patrick Söderlund, der Chef-Entwickler von Battlefield 4, über Fehler im Spiel und deren Ursache. So hatte zuletzt gerade Battlefield 4 im Mehrspielmodus mit einigen Problemen zu kämpfen.

Söderlund erklärt gegenüber der englischsprachigen Seite TheGuardian, dass es äußert schwierig sei, ein Spiel so fehlerfrei wie möglich auf den Markt zu bringen. Grund dafür sei die steigende Komplexität von heutigen Spielen. So wurden für Battlefield 4 neben der Beta-Phase etliche Tests durchgeführt, um so viele Fehler wie möglich zu finden.

1 von 45

Battlefield 4: So schaut's aus

Er gesteht aber auch ein, dass die Entwickler bei Dice wohl niemals jeden einzelnen Fehler vor dem Start finden werden. Söderlund gelobt aber Besserung und will den Job in Zukunft noch besser machen. Außerdem sei bereits ein Patch für PS3 und Xbox 360 in Arbeit, um das beste Spielerlebnis bieten zu können.

Wie sich Battlefield 4 trotz etwaiger Fehler schlägt, erfahrt ihr im Test: "Battlefield 4 - Die Mutter aller Shooter?". Wer sich auf neue Karten stürzen will, wird im Dezember mit dem Zusatzinhalt "China Rising" für Battlefield 4 bedient.

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News