Thief: Eidos gibt neue Details zur Grafik bekannt

von Frank Bartsch (05. Dezember 2013)

Das Schleichspiel Thief erscheint für PC und die frischen Konsolen PS4 und Xbox One. Wie das auf den Plattformen aussieht, verraten jetzt die Entwickler.

So setzt Thief auf eine stark modifizierte Unreal 3.5 Engine, die für alle drei Plattformen ausgelegt ist. Wie das englischsprachige Magazin DSOGaming berichtet, läuft das Spiel mit einer Auflösung von 1080p.

Während PC-Spieler die Bildrate noch in gewissem Maße selbst bestimmen können, ist diese auf PS4 und Xbox One auf 30 Bilder pro Sekunde festgesetzt. Im Gegensatz zu den Konsolen wird der PC auch bessere Kantenglättungs-Möglichkeiten, höher aufgelöste Schatten und mehrere Monitore unterstützen. Hinzu kommen ein Sichtfeld-Regler, Maus-Sensitivitätseinstellungen und die Unterstützung von AMD Mantle, einer Programmierschnittstelle für Grafikausgaben.

Jean-Normand Bucci von Eidos Montreal verspricht, dass keine Mausbeschleunigung oder -glättung ins Spiel integriert ist. So habt ihr direkte Kontrolle über Garrett.

Besitzer einer Nvidia-Karte dürfen sich freuen, denn Thief wird die Physik-Engine PhysX unterstützen genauso wie Microsofts Programmierschnittstelle DirectX11. Konkrete PC-Anforderungen sind noch nicht bekannt, doch Eidos Montreal versucht es für möglichst viele Spieler zugänglich zu gestalten.

1 von 40

Thief: Der Meisterdieb zeigt, was er kann

In Thief gibt es bereits Anpassungen, wie das Wegfallen von Quick-Time-Events. Damit ihr euch stärker auf das Spielgeschehen konzentriert gibt es außerdem auch keine Erfahrungspunkte mehr.

Dieses Video zu Thief 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Thief

Thief-Serie



Thief-Serie anzeigen

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News